.

120. Kirchliches Gesetz über die Gottesdienstordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Vom 27. November 2003

(Abl. 61 S. 67), geändert durch Anordnung gemäß § 29 Absatz 1 Kirchenverfassungsgesetz vom 18. Mai 2020 (Abl. 69 S. 87)

Die Landessynode hat das folgende kirchliche Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:
####

Artikel 1
Gottesdienstordnung

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg gibt sich die in der Anlage aufgeführte Gottesdienstordnung.
#

Artikel 2
Inkrafttreten

Dieses Gesetz tritt am 6. Juni 2004 in Kraft.
#

Anlage
Gottesdienstordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Predigtgottesdienst
Eröffnung und Anrufung
Glockengeläut
Musik zum Eingang
*
Begrüßung
Lied
Eingangswort
Psalmgebet
Ehr sei dem Vater
Eingangsgebet
Stilles Gebet
*
Musik
Verkündigung und Bekenntnis
Schriftlesung
*
Glaubensbekenntnis1
Lied
Predigttext und Predigt
*
Besinnung
Lied
*
Glaubensbekenntnis2
Fürbitte und Segen
Fürbittengebet (Allgemeines Kirchengebet)
Vaterunser
Lied
Abkündigungen
*
Friedens- oder Segensbitte
Segen
Musik zum Ausgang
Abendmahlsgottesdienst – Oberdeutsche Form
Eröffnung und Anrufung
Glockengeläut
Musik zum Eingang
*
Begrüßung
Lied
Eingangswort
Psalmgebet
Ehr sei dem Vater
Eingangsgebet
Stilles Gebet
*
Musik
Verkündigung und Bekenntnis
Schriftlesung
Glaubensbekenntnis1
Lied
Predigttext und Predigt
*
Besinnung
Glaubensbekenntnis2
Lied
Beichte
Sündenbekenntnis
Zuspruch der Vergebung
*
Liedstrophe
Abendmahl
Einleitung
Einsetzungsworte
*
Abendmahlsgebet
*
Friedensgruß
Austeilung
Dankgebet
Fürbittengebet (Allgemeines Kirchengebet)
Vaterunser
Sendung und Segen
Lied
Abkündigungen
*
Friedens- oder Segensbitte
Segen
Musik zum Ausgang
Abendmahlsgottesdienst – Form der Messe
Eröffnung und Anrufung
Glockengeläut
Musik zum Eingang
*
Begrüßung
Lied
Eingangswort
Vorbereitung
*
Psalmgebet
*
Ehr sei dem Vater
Herr erbarme dich (Kyrie)
Ehre sei Gott (Gloria)
Kollektengebet
Verkündigung, Bekenntnis und Fürbitte
Schriftlesung
*
Zwischengesang oder Zwischenmusik
*
Schriftlesung
Lied
Predigttext und Predigt
*
Besinnung
Glaubensbekenntnis
Fürbittengebet
Abendmahl
Lied
* Dankopfer
* Gabengebet
Lobgebet (Präfation)
Dreimalheilig (Sanctus)
Eucharistiegebet und Einsetzungsworte
Vaterunser
*
Friedensgruß
Lamm Gottes (Agnus Dei)
Austeilung
Dankgebet
Sendung und Segen
Lied
Abkündigungen
*
Friedens- oder Segensbitte
Sendung und Segen
Musik zum Ausgang
Kurze Feier des Abendmahls in Oberdeutscher Form
bei einer Besprechung, Tagung oder ähnlichen Anlässen oder als Kranken- oder Hausabendmahl
Eröffnung und Anrufung
*
Musik zum Eingang
*
Lied
Eingangswort
Eingangsgebet und Stilles Gebet
Verkündigung und Bekenntnis
*
Schriftlesung
*
Ansprache
*
Lied
Beichte
*
Liedstrophe
Abendmahl
Einleitung
Einsetzungsworte
*
mit Abendmahlsgebet
Austeilung
Dank- und Fürbittengebet
Vaterunser
Segen
*
Lied
*
Abkündigungen
Segen
*
Musik zum Ausgang
Kurze Feier des Abendmahls in Form der Messe
bei einer Besprechung, Tagung oder ähnlichen Anlässen oder als Kranken- oder Hausabendmahl
Eröffnung und Anrufung
*
Musik zum Eingang
Lied
Eingangswort
*
Vorbereitung
Herr erbarme dich (Kyrie) oder Ehre sei Gott (Gloria)
oder Psalmgebet
Kollektengebet
Verkündigung und Fürbitte
Schriftlesung
*
Ansprache
*
Fürbittengebet
Abendmahl
Lied
Lobgebet (Präfation) mit Dreimalheilig (Sanctus)
*
Eucharistiegebet
Einsetzungsworte
Vaterunser
Lamm Gottes (Agnus Dei)
Austeilung
Dankgebet
Segen
Lied
*
Abkündigungen
Segen
*
Musik zum Ausgang
Kurze Feier des Abendmahls im Anschluss an einen Predigtgottesdienst
Eröffnung und Beichte
Eingangswort
Lied
Beichte
*
Liedstrophe
Abendmahl
Einleitung
Einsetzungsworte
*
mit Abendmahlsgebet
*
Friedensgruß
Austeilung
Dankgebet
Segen
*
Lied
Segen
*
Musik zum Ausgang
*
Die mit * bezeichneten Stücke können in die örtliche Gottesdienstordnung übernommen werden. In den Fällen des § 17 Satz 2 KGO müssen – abgesehen vom Eingangswort, von Predigttext und Predigt, vom Vaterunser und vom Segen – auch die nicht mit * bezeichneten Stücke vom Oberkirchenrat nicht in die örtliche Gottesdienstordnung übernommen werden.1#
1
sofern nicht nach der Predigt
2
sofern nicht nach der Schriftlesung

#
1 ↑
Red. Anm.: Satz 2 ist entsprechend der Anordnung gemäß § 29 Absatz 1 Kirchenverfassungsgesetz zur Änderung des Kirchlichen Gesetzes über die Gottesdienstordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg vom 18. Mai 2020 (Abl. 69 S. 87) am 4. Mai 2020 in Kraft getreten und tritt am 1. März 2021 außer Kraft.